Gartengestaltung

Gartenpflege / Rasenpflege

Baumpflege / Baumfällungen

Regelkontrolle Bäume

Obstbaumschnitt

Seilklettertechnik

Individuelle Beratung

Weiterbildung,
so wichtig!

31.07.2019

Bestandene Prüfung zum "Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung"

(gleichzusetzen mit dem "Meister in der Baumpflege")


Von Herbst 2017 bis Juli 2019 fand für mich die Fortbildung zum Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung an der Nürnberger Schule statt. Nach bestandener Prüfung möchte ich Ihnen einen kleinen Einblick in diese Schulung geben.

Ziel des Lehrgangs war, die notwendigen Fertigkeiten und Erfahrungen in der Baumpflege und Baumsanierung erworben und vertieft werden. Der Titel ist dabei gleichzusetzen mit dem "Meister in der Baumpflege".

Nach bestehen der Prüfung wird vom Teilnehmer erwartet, dass er selbständig Maßnahmen der Baumpflege und Baumsanierung unter Berücksichtigung des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit und einschlägiger Rechtsvorschriften plant, durchführt und beurteilt.

Voraussetzungen für die Zulassung sind, je nach Vorbildung, 3 bis 5 Jahre Berufspraxis in Betrieben des Gartenbaus, der Forstwirtschaft, des Weinbaus oder der Landwirtschaft. Zusätzlich wird eine gesundheitliche Eignung durch arbeitsmedizinische Untersuchungen, die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs, sowie ein Nachweis der Fachkunde an der Motorsäge vorausgesetzt.

Unser Unterricht gliederte sich in folgende Bereiche:

1. Theoretischer Unterricht

a) Grundlagen der Baumpflege

  • Gehölzbotanik und Gehölzkunde
  • Bodenkunde im Siedlungsbereich
  • Krankheiten und Schädlinge der Gehölze
  • Baumschadensdiagnose
  • Öffentliches / privates Recht in der Baumpflege
  • Wirtschafts- und Sozialkunde

 

b) Maßnahmen der Baumpflege

  • Pflanzung von Bäumen
  • Kronenpflege
  • Bodenpflege und Standortsanierung
  • Maschinen und Geräte
  • Seilklettertechnik


2. Fachpraxis

  • Pflanzung
  • Kronenpflege
  • Baum- und Bodensanierung
  • Maschinen und Geräte
  • Seilklettertechnik
  • Baumkontrolle und -diagnose


Die anschließenden Prüfungen gliederten sich, wie auch der Unterricht, in Theorie- und Praxisteil.

Zitat Fachschule Veitshöchheim :
"Durch die Prüfung ist festzustellen, ob der Prüfungsteilnehmer die notwendigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen besitzt, folgende Aufgaben eines Fachagrarwirts sachgerecht und eigenverantwortlich wahrzunehmen:

  • Erläutern und Begründen baumpflegerischer Maßnahmen, Beratung
  • Erfassen von Baumschäden, Erkennen der Schadursachen, Beurteilen der Sanierungswürdigkeit und -möglichkeit und Kalkulieren der Kosten
  • Vorbereiten und Einrichten von Baustellen, Disponieren der für die Baumpflege und -sanierung benötigten Betriebsmittel, Maschinen und Geräte
  • Organisieren des Arbeitsablaufes und Übertragen von Aufgaben auf die Mitarbeiter
  • Durchführen der erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung sowie der erforderlichen Verkehrssicherung
  • Durchführen von Pflege- und Sanierungsmaßnahmen am Baum und im Baumumfeld
  • Abwickeln von Baustellen nach kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten"

Fazit

Die Inhalte der Fortbildung waren gut aufbereitet, der Unterricht war informativ und hat bereits vorhandenes Wissen noch einmal vertieft. Ich persönlich würde diese Fortbildung jedem Kollegen ans Herz legen, der sich im Bereich der Baumpflege und Baumsanierung weiterbilden möchte. Mit Stolz kann ich nun für Sie als geprüfter Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung in Bayern tätig werden.